Translate

Dienstag, 19. Februar 2013

30. bis 34. Tag


30. Tag, Freitag


Da ich noch nicht alles erreicht habe, was ich wollte und auch die letzten Tage nicht challengetauglich gegessen habe, hänge ich noch 15 Tage dran. Schauen wir mal, wie es dann aussieht! Die letzte Woche mit null Sport will ich auf jeden Fall wieder gut machen! Mit Fairy Tail schauen waren wir fast durch, aber es war so spannend, dass ich weiterlesen musste. Es gab noch ungefähr so 30 Kapitel, die ich noch lesen konnte, nachdem der Anime „aufgehört“ hat. Aber das hat meine Spannung nicht abgebaut, sondern eher schlimmer gemacht! Leider läufts jetzt wie mit Naruto und One Piece – d.h. eine Woche warten, bis eine Folge des Animes raus ist bzw. ein neues Kapitel. Fairy Tail hat zwar nicht den Tiefgang von One Piece oder Naruto und behandelt die Themen immer nur recht oberflächlich, was schon schade ist, das Potential ist ja da, aber es ist sehr spannend und sehr unterhaltsam. Ich habe noch nie so viel bei einem Anime gelacht, er trifft genau meinen Humor! :D

Ich bin an dem Tag erst 11Uhr aus dem Bett rausgekommen -.-. Die Motivation war noch nicht gänzlich zurückgekehrt. Ich habe mir dann aber einen Plan für die BA-Arbeit gemacht, sodass sich das hoffentlich bessert und ich alles so schaffe, wie ich es mir vornehme und erhoffe :).
Zum Frühstück gab es die Hirsecreme mit zerdrückter Banane – yummi!

Zum Mittag gab es den Rest der Mixed Forces Platte :).

Abends habe ich die Orangen-Spargel-Suppe gemacht. Nach dem Pürieren sah sie wirklich gut aus, davor nicht so toll! :D Da mir die Zwiebeln etwas angebrannt sind ... Und geschmeckt hats gut, ich habe aber auch nicht die Suppe durch das Sieb gedrückt, wie man es laut Rezept machen sollte – als ich gekostet habe, war sie sehr süß und gar nicht bitter. Aber als ich sie aß, war sie dann doch etwas bitter, aber lecker war sie trotzdem!

Spargel-Orangen-Suppe

 Sonst gibt’s von diesem Tag nicht viel zu sagen.
Freitag habe ich wieder mehr für die Arbeit getan und einiges geschafft, auch wenn ich mich gelegentlich selbst abgelenkt habe...

31. Tag Samstag


Samstag kam ich auch erst gegen 10.30Uhr aus dem Bett, obwohl ich schon gegen 12Uhr oder so im Bett war :\.

Der Tag setzte sich aus viel BA-Arbeit und kochen zusammen, achja und mal einkaufen war ich ;).

Zum Frühstück habe ich mir Kokos-Bananen-Müsli gemacht, hat gut geschmeckt, mit Ananas aber wirklich am tollsten :).
Zum Mittagessen gab es das Tofurührei in leicht veränderter Form (habe den Tofu in Würfel geschnitten und andere Gewürze verwendet), das war deutlich besser als mein erster Versuch. Dazu einige (kleine) Tomaten.

Später habe ich dann noch die Linsensuppe gemacht – die war wirklich lecker! Und die allerletzten zwei Folgen von Fairy Tail haben wir angeschaut, jetzt müssen wir pro Folge eine Woche warten :(.

Rote Linsensuppe
Achja und meine Daten vom Samstag morgen:


Gewicht:                      55,6kg (+1,3 kg) Gesamt: +/-0kg
Maße Oberarm:            27cm (+/-0cm) Gesamt:  +2cm
Brust:                           92cm (+1cm) Gesamt: –2cm
Taille:                           67cm (+2cm) Gesamt: –1cm
Po:                               93cm (+2cm) Gesamt: – 3cm
Hüfte:                           83cm (+/-0cm) Gesamt: -3cm
Oberschenkel:              57cm (+0,5cm) Gesamt: –1cm
Waden:                        34cm (+/-0cm) Gesamt: -1cm

32. Tag Sonntag


Ab 9.30Uhr war ich richtig wach und 10Uhr bin ich aufgestanden. Eigentlich hatte ich vor wieder die Pancakes zu machen, aber ich hatte dann doch keine Lust und es ist nur ein Erdnuss-Himbeeren-Müsli geworden, trotzdem lecker! :)
Dann gings fleißig an die Arbeit.

Gegen 15.30Uhr habe ich mit dem Kochen für das Mittagessen angefangen, es gab Tomatochino mit Mandel-Basilikum-Schaum. Leider hatte ich nicht mehr genügend Mandelmus da, also weißes. Deswegen habe ich dunkles reingetan, aber das hat (pur) nicht so lecker geschmeckt wie das weiße – muss ich morgen wohl wieder einkaufen fahren ;),
Aber das Gericht war so oder so lecker!

Tomatochino mit Mandel-Basilikum-Schaum

 Heute haben wir zwei Folgen One Piece geschaut und zwei Folgen von The Big Bang Theory!

Sonst war nicht viel los, ich habe viel an der Arbeit gesessen, der Freund hat gespielt und zum Abendessen gab es ein bisschen Linsensuppe vom Vortag und dazu Matcha-Vanille-Hafer-Sojamilch-Shake.

Zum Valentinstag habe ich mit dem Freund überlegt, ob wir was machen und ihm kam die Idee mit dem Sushi, das das aber nicht challengetauglich ist, haben wir das verschoben und machen das nach der Challenge!

Ich denke zwar, ich werde die Challenge für einige Zeit im groben und ganzen beibehalten, mir aber gelegentlich mal eine Ausnahme gönnen! ;) Bis die Traumfigur erreicht ist und dann schauen wir mal! :D

33. Tag Montag


Hirsecreme gabs zum Frühstück, mit einem halben Apfel und einer halben Banane, hmmm, so lecker!

zum Mittag gab es den Rest der Linsensuppe und ein paar Kekse, die mein Freund challengetauglich gemacht hat (waren aber nicht süß genug, ich habe sie mit Agavendicksaft gesüßt).
Zum Abend gab es wieder mal Zucchini-Nudeln, dieses Mal mit Walnuss-Crumble. Es hat mich nicht total vom Hocker gerissen, aber geschmeckt hats trotzdem.
Meinem Daumen geht’s mittlerweile wieder einigermaßen gut, ich kann ihn wieder benutzen, aber bei größeren Kraftaufwand habe ich noch Schmerzen.

Zucchini-Nudeln mit Paprika-Tomaten-Soße und Walnüssen

Außerdem war ich noch mal einkaufen, neue Hafermilch z.B. Auch Mandelmus wollte ich neues holen, allerdings war das bei DM ausverkauft! Da bin ich ins Reformhaus und musste da feststellen, dass die eine günstigere und größere Variante haben XD.
Sonst habe ich natürlich wieder an meiner Arbeit weitergearbeitet.
Dienstag wollte ich dann zum Sport gehen, aber das ist leider nichts geworden...

34. Tag Dienstag


Heute ging es erst 13Uhr aus dem Bett, weil ich mich leider in der Nacht zweimal übergeben musste. Da habe ich dann das Treffen mit einer Freundin abgesagt und mich ausgeschlafen und hoffentlich auch gesund geschlafen!
Als Frühstück gab es ein wenig Apfelmus mit Sanddorn und dazu Wasser.
Später habe ich den Inhalt des Glases noch leer gemacht - was ich bei DM gekauft hatte. Wasser getrunken und ein zweites Glas aufgemacht.
Achja und eine Banane gegessen.
Mir gehts mittlerweile wieder besser. Mal schauen, wie es morgen ist, ich möchte gerne zum Sport!
Sonst lag ich heute fast nur im Bett.

In den letzten Tagen habe ich mir mal ein wenig Anime-Musik angehört, hauptsächlich Fairy Tail, ein bisschen Naruto und One Piece - wow, einfach traumhaft schön!

Sonntag, 17. Februar 2013

Meldung nach längerer Zeit und Zusammenfassung vom 23. bis 29. Tag


Es tut mir leid, dass ich mich in der letzten Zeit nicht gemeldet habe. Von Freitag bis Sonntag letzte Woche war ich unterwegs und danach war ich nicht wirklich gut drauf und letzten Samstag habe ich mich auch noch verletzt und konnte vieles nicht machen, aber genaueres beschreibe ich bei den einzelnen Tagen:

23. Tag, Freitag


Zum Frühstück gab es einen Matcha-Latte und die Hirsecreme. Lecker wie immer! :)
Gegen 11Uhr ging es auch schon los, die Fahrt in die Heimat stand an. Matcha, Quinoa-Buletten und die Pralinen waren eingepackt. Einen Einkaufszettel für zwei Gerichte hatte ich meiner Mutter auch geschickt.
Als ich dann nachmittags angekommen war, gab es einen weiteren Matcha-Latte. Zwischendurch hatte ich von den Buletten gegessen, hmmmm, wirklich schmackhaft, die gibt es definitiv mal wieder!

Abends habe ich den Brokkoholic gemacht, da er relativ schnell geht und dazu sehr gut schmeckt.
Meine Nichte konnte ich nach längerer Zeit mal wiedersehen, das war wirklich schön! Die zweite Nichte, Neffe und Schwester trudelten am Abend ein. Die habe ich noch länger (als die andere Nichte und Schwester) nicht gesehen.
Abends war ich noch kurz mit meiner Ma einkaufen, weil sie statt einer Aubergine eine Avocado gekauft hatte! :D

Hier die Maße nach der dritten Woche, die in Klammern sind die Veränderungen zur Vorwoche, gesamt bezieht sich auf die Veränderungen seit Anfang der Challenge:

Gewicht:                      54.3kg (+0,2kg) Gesamt: -1,3kg
Maße Oberarm:            27cm (+/- 0cm) Gesamt: +2cm
Brust:                           91 (76) (-1cm) Gesamt: -3cm
Taille:                           65cm (+/- 0cm) Gesamt : -3cm
Po:                               91cm (-2cm) Gesamt: -5cm
Hüfte:                           83cm (+/- 0cm) –3cm
Oberschenkel:              56,5cm (-0,5cm) Gesamt: -1,5cm
Waden:                        34cm (-0,5cm) Gesamt: -1cm

 

24. Tag, Samstag


Am nächsten Tag ging es etwa gegen 9Uhr aus dem Bett raus. Zum Frühstück gab es das Beerenmüsli, während meine Nichte um mich herumwuselte ;). Während meine Schwester Brei für den Jüngsten kochte, habe ich mein Mittagessen vorbereitet: Moussaka Reloaded. Das Messer, was meine Eltern hatten, war sogar scharf genug, die Süßkartoffel ungekocht zu schneiden! :D Das war dann auch ein Thema zwischen meiner Schwester und mir. Und da habe ich beschlossen, dass ich bald mal nach einem guten Messer schaue, damit das alles einfacher geht und ich mich nicht mehr so abmühen muss – bezahlen darfs natürlich der Freund...! :D

Da es bereits gegen 12Uhr Mittagessen gab, hatte ich noch keinen Hunger und da meine Mutter auch in die Küche musste (ist nur eine kleine Küche), haben wir beschlossen, dass ich mein Essen danach fertigkoche und alleine in Ruhe esse. Das habe ich dann auch und es war lecker!
Zum Mittagessen war mein Opa eingeladen, ich habe ihn dann noch raus zum Auto geschafft und wir konnten ein wenig reden :). In einer großen Runde mit Kindern ist es immer schwer sich mit Personen einzeln zu unterhalten, wenn man sich nicht bewegen kann.
Nachmittags stand das übliche Kaffeetrinken bei meinen Eltern an. Es waren alle da, die vier Nichten und Neffen, meine zwei Schwestern und der Mann der einen Schwester. Da weiß man gar nicht, mit welchem Kind man anfangen soll ;). Allgemein habe ich deutlich mehr Zeit mit den Neffen (beide deutlich jünger als ihre Schwestern) verbracht.
Ich habe es sogar geschafft, einige Zeit mit meinen Schwestern zu verbringen und mit ihnen zu reden, was gerade in der kurzen Zeit und mit den vielen Kindern nicht immer so gut geklappt hat

Zum Kaffeetrinken habe ich mir zwei der Pralinen gegönnt, sehr lecker kann ich nur sagen – sie kamen auch sehr gut bei meiner Schwester und meiner Mutter an!

Am Abend bin ich noch mit meiner ältesten Schwester zum Supermarkt gelaufen, weil sie noch was fürs Mittagessen holen wollte.
Bei mir gab es zum Abendbrot die zweite Portion des Brokkoholics.

25. Tag Sonntag

 

Die Tage waren leider viel zu schnell vorbei! :(

Als meine beste Freundin am Vormittag mit ihrem Sohn klingelte, war ich gerade beim Frühstück essen – erneut gab es das Beerenmüsli. Ich wollte meine Mutter nicht so viel einkaufen lassen, deswegen habe ich mich auf drei Gerichte beschränkt. Da ich die Leinsamen und die Weizenkleie vergessen hatte, gab es eben nur Haferflocken mit gepopptem Amaranth.
Auch hier war die Zeit wieder viel zu kurz, aber ein bisschen konnten wir uns austauschen :).

Mittags gabs wieder Moussaka Reloaded – das könnte ich aber auch oft essen, ist einfach zu lecker! :D
Nachmittags war die eine Schwester unterwegs und die andere kam vorbei, so hatte ich Zeit, mit ihr noch ein bisschen zu reden. Kurz vor 17Uhr musste ich mich dann auch schon fertig machen und wieder losfahren zum abgemachten Abholpunkt.

Zum Mitnehmen hatte ich mir die restlichen Quinoa-Buletten eingepackt und Tofu-Rührei gemacht. Dieses bestand dieses Mal wirklich aus weichem Tofu und ist deutlich besser gelungen und leckerer gewesen als beim ersten Mal!
Irgendwie bin ich während der Fahrt etwas traurig geworden und habe mir nach zwei Stunden, als wir eine Pause machten, die Pralinen vorgeholt und ganz schön viele davon gegessen – zuvor hatte ich bereits die Quinoa-Buletten aufgegessen und eigentlich keinen Hunger. Nunja, da fing es an XD.
Irgendwie war alles frustrierend, die Zeit mit meiner Familie war sehr schön, aber viel zu kurz, die lange Fahrt nervt immer und ich hatte mich am Samstag auch noch verletzt – den Daumen gestaucht. Das hieß, dass ich nur wenig kochen konnte aus dem Buch, weil ich ja so richtig nur eine Hand zu Verfügung hatte.
Da ich einfach zu weit weg wohne, fahre ich nicht allzu oft nach Hause und das mir meine Familie fehlt, merke ich besonders, wenn ich wieder fahren muss und dann alleine zu Hause sitze.
So auch dieses Mal und die Verletzung kam noch dazu.

26. Tag – 28. Tag, Montag bis Mittwoch


Die folgenden drei Tage habe ich viel zu viel gegessen und auch viel challengeuntaugliches. Bei mir stimmt es, dass ich esse, um mich von den eigentlichen Problemen abzulenken und nicht drüber nachzudenken.
Ich war nicht beim Sport, obwohl ich es mir fest vorgenommen hatte, denn das Fitnesstraining kann man auch ganz gut mitmachen, wenn eine Hand nicht richtig funktioniert. Badminton fiel natürlich aus.
Es ist zwar nicht schön, dass ich wieder in altgewohnte Muster zurückgefallen bin, aber nun nicht mehr zu ändern. Aber ich muss mich wohl einfach mal meinen Gefühlen stellen, auch wenn ich dann mal einen oder zwei Tage traurig bin. Das „Wegzuessen“ bringts nun auch nicht!

Montag war ich bei meinen Betreuer und habe nicht schnell genug geschaltet – eigentlich wollte ich die Frist ja erst ab Mittwoch starten lassen und er schrieb Montag drauf. Das kam irgendwie noch dazu, ich konnte das nicht so schnell verarbeiten. Ich habe zwar versucht, es positiv zu sehen, aber das klappte nicht so recht. Montag habe ich fast den ganzen Tag nur Fairy Tail geschaut, Dienstag ging das weiter.
Mittwoch habe ich dann etwas mehr für die Arbeit gemacht.
Auch wenn es nicht ganz so viel war, wie vorgenommen.

29. Tag, Donnerstag


Gestartet in den Tag bin ich gegen 9Uhr und einem Kokos-Beeren-Kiwi-Müsli, war allerdings nicht ganz so lecker, die Ananas passte da wesentlich besser rein!
Danach gings noch mal zur Uni, das letzte Bestätigungsblatt abholen und meine BA-Arbeit anmelden – jedenfalls war das mein Ziel. Die Bestätigung war jedoch immer noch nicht fertig und so musste ich wieder gehen -.-. Freitag hat das Prüfungsamt jedoch nicht auf, da muss ich dann am Montag wieder hin.
Danach bin ich noch in die Stadt gefahren, um einzukaufen. Die Milch war alle und für die geplanten Gerichte brauchte ich noch etwas Zeug. Ich habe alles bekommen und bin recht schwer beladen wieder nach Hause gefahren ;).
Nachdem ich eine Stunde gelesen und etwas herausgearbeitet hatte für meine Arbeit, habe ich gegen 16Uhr die Mixed Forces Platte mit Hummus gemacht. Mein Freund hatte bereits die Kürbispommes vorgeschnitten und den Brokkoli klein gemacht, so musste ich nur noch die Aubergine schneiden. Die Kürbispommes habe ich dieses Mal zu kurz drin gelassen im Ofen, die waren teilweise noch recht fest. Aber lecker wars trotzdem! Da nicht alles auf ein Blech passte, musste ich es zweimal reinschieben.
Bei dem Hummus hatte ich schon Bedenken, denn das Sesammus ist pur alles andere als schmackhaft! Aber die Bedenken waren umsonst und es war alles lecker! :)

Mixed Forces Platte mit Hummus

Da ich abends noch nicht wieder richtig Hunger hatte und noch einen Matcha trinken wollte, habe ich mir den Matcha-Bananen-Schoko-Shake gemacht, das war sozusagen mein Abendessen ;).

Achja, von den Buletten habe ich leider vergessen, ein Foto zu machen, aber die werde ich nochmal machen und dann ein Bild nachreichen :).

Über die letzten drei Tage berichte ich dann morgen.

Donnerstag, 7. Februar 2013

22. Tag der Challenge


Heute ging es 8.30Uhr aus dem Bett! Dann habe ich erst einmal ein paar Japanisch-Vokabeln wiederholt und anderes Zeugs gemacht.
Gegen 10Uhr habe ich mit Frühstück machen angefangen. Ich habe mir heute die Mini-Crunch-Pancakes mit Himbeereis (ein wenig Heidelbeere war auch drin). Wieder sehr lecker! :)
Da es so toll aussah, habe ich auch ein Foto gemacht.

Mini-Crunch-Pancakes mit Himbeereis
 
Dazu einen Matcha und währenddessen habe ich Quinoa für die Buletten gekocht.

Dieses Mal hatte ich wieder zwei Portionen gemacht, war aber bereits nach der ersten satt und habe die zweite drei Stunden später gegessen. Dann habe ich noch frische Kürbis-Pommes gemacht und ein paar davon gegessen, ich hatte nicht mehr so viel Zeit, weil ich noch zum Sport wollte. Ich hatte wieder ein bisschen Seitenstechen und musste kurz Pause machen, sonst ging es ganz gut. Und es waren heute mal viele Übungen für die Arme dabei, das fand ich gut! :)
Tagsüber habe ich mich u.a. wieder mit Lesen für die BA-Arbeit beschäftigt. Nach dem Sport war ich noch kurz einkaufen für die Pralinen, die ich am Abend noch machen wollte. Abends gabs dann die restlichen Kürbis-Pommes mit den leckeren Dips. Der Basilikum-Ketchup ist nicht alle geworden. Da hat sich der Freund drüber gefreut ;).

Nach dem Abendessen habe ich für morgen die Quinoa-Buletten vorbereitet (haben leider nicht so gut gehalten :\ ) und dann die Erdnuss-Schoko-Pralinen gemacht. Es sind allerdings nicht 30, sondern über 60 geworden :D. Aber sie sehen super aus! Und ich hoffe, sie schmecken auch gut ;). Die Buletten habe ich auch nicht mehr probiert. Der Dip ist auch schon vorbereitet, schauen wir morgen mal, wie sie schmecken! :)



Erdnuss-Schoko-Pralinen

Mittwoch, 6. Februar 2013

21. Tag der Challenge und 3. Teilnahme am Vegan Wednesday




Heute ist wieder Vegan Wednesday - die Zeit vergeht schnell und es ist bereits der 21. Tag meiner Challenge und meine dritte Teilnahme am Vegan Wednesday! Dieses Mal sammelt Carola von Twoodledrum. Hier gibt es weitere Informationen und das Board bei Pinterest findet ihr hier.

Heute habe ich den Kampf gegen die Müdigkeit gewonnen und bin 8.45Uhr aufgestanden! (Aber ein bisschen im Bett liegen geblieben bin ich trotzdem.)
Zum Frühstück habe ich mich spontan für das Amaranth-Pop entschieden mit Banane und Himbeeren. Hat wirklich gut gepasst! Da ich aber mein selbstgemachtes „Joghurt“ verwendet habe, was aus Reismilch bestand und aber nicht wirklich Joghurt geworden ist, ist es etwas abgesoffen, deswegen habe ich es dieses Mal nicht in ein Glas geschichtet, sondern einfach in eine Schüssel getan.
Dazu gab es eine Matcha-Latte!

Da ich beide Bilder toll fand und mich nicht entscheiden konnte, gibt es eben beide :D.


Joghurt-Amaranth-Pop mit Himbeeren und Banane
Da ich noch was erledigen musste, bin ich nach dem Frühstück los zur Uni. Dort habe ich Papierkram abgegeben für die Anmeldung der BA-Arbeit und danach war ich noch in der Bibliothek, Bücher für die Arbeit ausleihen.

Zu Hause wieder angekommen gab es erst einmal einen Apfel und 5 Mandeln (davon gibt’s kein Bild).
Später noch ein paar Cashewkerne und drei Kugeln rote Beete.

Zur Abwechslung habe ich auch mal was für die BA-Arbeit gemacht ... ;) Ingesamt 3 Stunden heute.

Eigentlich hatte ich bereits Hunger, nachdem ich nach Hause gekommen bin, aber ich habe dann erst gegen 15Uhr angefangen, was zu machen. Irgendwie hat das ziemlich lange gedauert, so bis 16.30Uhr.
Es gab Kürbis-Pommes. Der Frust beim Kochen und die Dauer wurden auf jeden Fall durch die leckeren Kürbis-Pommes mit den zwei Dips, die ich gemacht habe, wieder gutgemacht! Ich habe den Erbsen-Joghurt-Dip und den Basilikum-Ketchup gemacht. Beide wahnsinnig lecker. Als ich angefangen habe, habe ich einfach nur gedacht: Wow! Hammerlecker!
Beim Basilikum-Ketchup-Dip habe ich statt Weißweinessig Balsamico mit Apfelgeschmack genommen, hat super gepasst!

Kürbis-Pommes

Erbsen-Joghurt-Dip und Basilikum-Ketchup
Danach machte ich mir noch eine Matcha-Latte.

Normalerweise mag ich (Kürbis-)Pommes ja viel lieber ohne Dip, weil sie so lecker genug sind und Dips nur ablenken und meistens auch nicht soo lecker sind. Aber ich habe dieses Mal kaum Pommes gegessen ohne Dip, dafür waren die einfach viel zu lecker! Ich freu mich morgen schon auf die zweite Portion :). (Achso und die Kürbis-Pommes sind mir leicht angebrannt, aber trotzdem unheimlich lecker :D. Und da der Freund Kürbis-Pommes nicht mag, bleiben mehr für mich!)

Gegen 19.30Uhr habe ich wieder angefangen mit Kochen. Ich hatte zwar noch keinen Hunger wieder, aber ich wollte wenigstens noch ein bisschen was zum Abendessen essen.
Ich habe, auf Wunsch des Freundes, die Zucchini-Spaghetti Bolognese mit Mandel-Parmesan gemacht. Da wir nur einen Stabmixer haben und der nicht leistungsstark genug ist um trockene Mandeln zu mahlen, wurden sie nur im Ganzen drüber getan. Aber das war egal – es war auch so wahnsinnig lecker :). Meine Lieblings-Zucchini-Spaghetti-Soße bisher! Es gab aber nur eine Zucchini und ein paar wenige Löffel der Soße mit 5 Mandeln, weil ich nicht so viel Hunger hatte.

Zucchini-Spaghetti Bologense mit Mandeln

Getrunken habe ich insgesamt 1,5L Wasser und 1,5L grünen Tee.

Wenn der Freund dann da ist, gibt es wieder ein paar Fairy Tail-Folgen :). Achja und da heute Mittwoch ist, konnte ich zwei neue One-Piece-Kapitel lesen :).

Die Rezepte sind wieder aus dem Buch Vegan For Fit.

19. und 20. Tag der Vegan-For-Fit-Challenge


19. Tag - Montag


Gegen 10Uhr habe ich es aus dem Bett rausgeschafft, ich wollte 9Uhr aufstehen, war aber recht müde und hatte Kopfschmerzen, da habe ich noch eine Stunde geschlafen, dann war es besser.

Samstag war ich recht fleißig für die BA-Arbeit, Sonntag etwas fauler. Aber ich habe alle Bücher bereits grob durchgeschaut und meine Gliederung verfeinert.
Montag habe ich mir noch mal ein Buch angeschaut und überlegt, wie ich weiter vorgehe und inwiefern ich mich selbst/eigene Gedanken in der Arbeit einbringen kann. Daran werde ich die nächsten Tage arbeiten und schon mal etwas grob mit der Arbeit anfangen.

Zum Frühstück hatte ich wieder überlegt, die Hirse zu machen, es aber gelassen und stattdessen das Breakfast-Crunch mit Mandelmilch gemacht – sehr lecker!

Breakfastcrunch mit Mandelmilch, Banane und Heidelbeeren

Nachmittags gab es den Rest des Brokkoholics und dann musste ich auch schon wieder los zum Sport, dieses Mal Badminton! Endlich habe ich es mal geschafft, hinzugehen, hat viel Spaß gemacht und es waren auch nicht nur Profis da :). Obwohl ich vorher eine Weile überlegt habe, nicht hinzugehen. Die Faulheit wurde besiegt! ;)

Abends habe ich die Auberginenröllchen mit Avocado-Paprika-Füllung und Soße mit getrockneten Tomaten gemacht, lecker, wenn man nicht zu viel Avocado-Füllung verwendet! Ich habe allerdings die Aubergine falsch geschnitten, deswegen habe ich dann Türmchen gebaut :D.

Auberginentürmchen mit Avocado-Paprika-Füllung und Soße mit getrockneten Tomaten

 

20. Tag - Dienstag


Zum Frühstück gab es die Hirsecreme, die ich schon am Abend zuvor vorbereitet habe, sehr lecker! :)


Apfel-Zimt-Hirse-Creme

Ich bin Dienstag auch erst 10Uhr aus dem Bett rausgekommen. Dafür hatte ich den ganzen Tag Kopfschmerzen. Die Lustlosigkeit kam wieder zurück :\. Daran muss ich definitiv arbeiten. Ich habe auch nicht viel für die BA-Arbeit gemacht, aber ich habe wenigstens das, was ich mir für heute vorgenommen habe, nicht noch weiter verschoben: ich habe ein wenig geputzt und die Wohnung gesaugt und ich war beim Arzt, zwei Rezepte und ein bisschen Papierkram holen für milbendichte Bezüge.

Bisher geht es mir gut, was die chronische Bronchitis angeht, ich habe noch nichts bemerkt! Vielleicht ist sie ja wirklich weg :). Ich habe mir heute trotzdem ein neues Spray geholt, um sicher zu gehen, dass ich was habe, falls sie sich zurückmeldet.

Zum Mittag gab es Curry-Mandel-Amaranth mit Spargel in Orangensoße. Nunja, das/der Amaranth ist mir etwas angebrannt, da ich es bereits am Vorabend gekocht und dann vergessen habe XD. Geschmacklich wars gut. Aber nicht soo toll. Amaranth ist nicht soo meins. Das hat irgendwie so einen leicht holzigen Geschmack.

Curry-Mandel-Amaranth mit Spargel in Orangensoße

Zum Abendessen gab es die Reste von den Auberginenröllchen, da der Freund nichts haben wollte. Nunja, gelegentlich kann ich Avocado schon essen, aber heute Abend schon wieder... Mir ist fast schlecht geworden. Geschmacklich finde ich Avocados einfach zu langweilig und zu füllig. Und gerade günstig sind sie auch nicht, wenn man zu dieser Jahreszeit drei Stück braucht. Das nächste Mal ersetze ich sie durch Nussmus.

Eine Lektion Japanisch habe ich heute noch geschafft und etwas Qi Gong gemacht!

Aber der Rechner und der Fernseher (der heute wieder deutlich mehr an war) ziehen meine Laune und meine Bewegungslust irgendwie runter... Deswegen muss ich weiter daran arbeiten, dass die weitestgehend aus bleiben!

Außerdem habe ich heute die Matcha-Vanille-Hafermilch gemacht! Die war vielleicht lecker :). So zur Abwechslung des normalen Matcha-Lattes echt toll!

Matcha-Vanille-Hafermilch
 
Diese Woche kann ich leider nur 2 Mal zum Sport gehen, da die Kurse teilweise wegen Klausurphase ausfallen und ich von Freitag bis Sonntag unterwegs bin. D.h. Donnerstag noch mal zum Fitnesstraining. Und sonst nur Treppensteigen und zu Hause ein bisschen was machen. Ich fahre (fast) keine Rolltreppe oder Aufzug, ich lauf immer fleißig die Treppen und das waren in letzter Zeit so einige :)

Bald habe ich auch meine Kamera wieder und kann bessere Bilder machen! :)

Montag, 4. Februar 2013

17. und 18. Tag der Challenge


17. Tag – Samstag


Die Hose rutschte seit einigen Tagen, deswegen musste ich Donnerstag einen Gürtel reinmachen!
Außerdem wollte ich ja ab Mitte der Challenge mein Spray weglassen um zu schauen, ob die chronische Bronchitis überhaupt noch da ist. Und das mache ich auch. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt.

Samstag habe ich mal richtig schön ausgeschlafen und mit meinem Freund gekuschelt! Ich bin dann erst gegen 11.30Uhr aufgestanden ... :D Zum Frühstück gab es wieder ein Ananas-Kokos-Müsli.

Fairy Tail schauen und Bücher durchlesen für die BA-Arbeit wechselten sich an diesem Tag ab.
Nachmittags gab es das Tofurührei – schnell gemacht, aber nicht so besonders lecker, fand ich. (Irgendwo unter dem Berg ist die Scheibe Vollkornbrot, könnt ihr sie entdecken? :D)

Tofu-Rührei mit Tomate und Vollkornbrot

Nach dem Essen musste ich dann auch langsam wieder los, einkaufen und dann zum Sport. Das war anstrengend – das anstrengendste Training seit dem ich da hin gehe! Ich habe heute noch Muskelkater davon. Übrigens erst das zweite Mal Muskelkater in der Challenge. Dazwischen hatte ich überraschenderweise nie welchen und Krämpfe auch nicht mehr, die ich vorher häufiger hatte!

Das Abendessen hat mein Freund gekocht, es gab Möhren-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks, eigentlich ist das ja mit Kürbis, aber Möhren haben auch super gepasst! (Und die mussten mal weg.)
Und es war echt lecker! Das gibt’s mal wieder!

Möhren-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks

Am Samstag habe ich übrigens den ganzen Tag den Rechner ausgelassen! :) Daran möchte ich weiter arbeiten, dass ich nur mit bestimmten "Aufträgen" an den Rechner gehe und nicht nur wahllos rumsurfe (was mich immer viel Zeit kostet). Ich berichte euch, wie es klappt!

18. Tag – Sonntag


Zum Frühstück gegen 12Uhr (war sehr müde und kam nicht so richtig aus dem Bett raus, erst gegen 10Uhr, vielleicht wars in der Nacht auch einfach zu spät geworden?) gab es wieder mal Erdnuss-Schoko-Beeren-Müsli. Ich wollte den Hirsebrei machen, aber ich hatte Hunger und der Brei dauert fast eine Stunde.
Vorher habe ich mal etwas aufgeräumt in meinem Zimmer :).

Dann gab es wie Samstag tagsüber eine Mischung aus Fairy Tail-Schauen und Bücher lesen.
Abends habe ich es noch geschafft, eine Lektion meines alten Japanisch-Kurses durchzugehen.

Nachmittags habe ich den Brokkoholic gemacht. Die Soße ist wirklich lecker! (Ich habe auf dem Bild den Brokkoli etwas ertränkt, aber na ja.)

Brokkoholic

Und abends gab es die Reste vom Möhren-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks.
Dazu etwas Rosenkohl und Gurke – ich war danach echt voll XD.
Gerade sind meine bestellten Bücher eingetroffen für die BA-Arbeit, muss ich gleich mal reinschauen, ob die mir auch wirklich was bringen – ich hoffe es doch sehr! (Die Informationen darüber im Internet waren etwas spärlich...)

Freitag, 1. Februar 2013

16. Tag und Wiegetag

Hallo ihr lieben,

nun möchte ich euch noch erzählen, was beim Messen und Wiegen rausgekommen ist und euch auch noch eine kurze Vorstellung meines Tages geben.

Die Werte in Klammern sind die Veränderungen zur Vorwoche und "Gesamt" bezeichnet die Veränderung seit Beginn der Challenge.


Gewicht:                      54.1kg (-0,7kg) Gesamt: -1,5kg
Maße Oberarm:            27cm (+0,5cm) Gesamt: +2cm
Brust:                           92cm (-3cm) Gesamt: -2cm
Taille:                           65cm (-3cm) Gesamt : -3cm
Po:                               93cm (-1cm) Gesamt: -3cm
Hüfte:                           83cm (-1cm) Gesamt: -3cm
Oberschenkel:              57cm (-1cm) Gesamt: -1cm
Waden:                        34,5cm (-0,5cm) Gesamt: -0,5cm

Zum Frühstück habe ich das Ananas-Kokos-Müsli gemacht. Statt Cranberrys habe ich Heidelbeeren verwendet. Ich mag getrocknete Früchte nicht. Von den Heidelbeeren kommt die rötliche Färbung des Müslis auf dem Foto :). Lecker wars! Aber zu viel! Ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass die Müslis zu viel waren und ich sie nicht auf einmal essen konnte. Deswegen werde ich morgen nur 3/4 des Rezeptes machen, vielleicht muss ich auch noch weiter runtergehen (die Hälfte reicht vielleicht auch).

Kokos-Ananas-Heidelbeer-Müsli

Da ich ja heute doch nicht nach Düsseldorf gefahren bin, habe ich meine Bestätigung beim Prüfungsamt abgeholt und darauf war ich in der Bibliothek um Bücher für meine BA-Arbeit auszuleihen. Ich habe doch noch einiges zu meinem Thema da finden können! Zu Hause habe ich den Rest des Müslis aufgegessen und bin dann auch schon bald wieder los zu dem Treffen mit dem Bekannten. Wir haben 1 1/2h gequatscht und uns dann verabschiedet. Ich musste noch kurz in die Kaufhalle und dann gings nach Hause. Da habe ich den restlichen Quinoa-Salat gegessen und ein Apfel gesellte sich noch dazu - ich liebe Äpfel! (Und ich hab seit Beginn der Challenge keinen gegessen). Aber der war leider nicht so toll :(.

Danach war ich hauptsächlich faul, hab im Internet gesurft, telefoniert, bisschen fernsehen geschaut. Vorhin habe ich noch einmal in meinen Japanisch-Hefter geschaut und die ersten beiden Lektionen wiederholt.
(Ich wollte mir auch mal einen faulen Abend gönnen.)
Da der Freund heute spät kommt, wird jetzt noch ein bisschen getrunken und dann bald ins Bett gegangen!

15. Tag


Donnerstag


Ich bin heute etwas unausgeschlafen und mit leichten Kopfschmerzen aufgestanden. Ich hatte wirklich keine Lust, zur Uni zu fahren ... Die gewohnten Gedanken kamen zurück, ob ich es nicht doch verschiebe ect. Aber ich hab mich dann gezwungen, mir einen Firestarter mit Heidelbeere gemacht und mitgenommen.
Dann gings zum ersten Prüfungsamt. Da lief alles ohne Probleme, ich habe meine Bestätigung bekommen. Danach zum zweiten, da hätte ich warten müssen oder es morgen abholen können. Habe mich dann für morgen entschieden. Das wird sich wohl noch mal verschieben auf nächste Woche Montag. Beim dritten konnte ich nur etwas abgeben, weil mir noch ein Teil fehlte (ein Blatt zum Ausfüllen), was ich mir da geholt habe und ein noch ein paar Unklarheiten beseitigt und dann nach Hause bzw. noch mal kurz einkaufen gewesen.
Zu Hause habe ich dann den Quinoa-Salat to Go gemacht. Ich hatte eigentlich geplant, nach Düsseldorf zu fahren, um dort die japanischen Buchhandlungen und Läden abzuklappern, ob die Bücher für mein Thema haben. Dort gibt es nämlich eine Japanische Gemeinde, das erzählte mir gestern die Angestellte der Buchhandlung, in der wir waren.
Zeitlich hätte ich es aber vermutlich nicht mehr zum Sport geschafft, wäre ich nach Düsseldorf gefahren, also habe ich das auf morgen Vormittag verlegt, da ich mich nachmittags mit einem Freund treffe. Deswegen kann ich auch nicht noch mal zum Prüfungsamt gehen, da die erst aufmachen, wenn ich schon in Düsseldorf bin. (Die haben nur vormittags auf.) Und den Sport wollte ich auch nicht gern ausfallen lassen :). Ich bin zwar immer noch müde, aber das soll keine Ausrede sein, nicht hinzugehen.

Stattdessen habe ich mir Zeit für die Planung der nächsten Tage genommen – also essenstechnisch.

Vorm Sport gab es dann noch einen Teller des Quinoa-Salates. Beim Sport lief es gut, ich habe sogar einige Leute beim Laufen überholt – die Kondition steigt! (Naja gut einige von denen waren auch nur am Quatschen...)

Nach dem Sport war ich noch kurz einkaufen und zu Hause wurde der De-Luxe-Walnut-Energizer mit I-Love-Salad-Dressing gemacht. Allerdings dauerte er etwas länger, weil ich z.B. wieder die Walnüsse frisch geknackt habe. Und den Tofu habe ich deutlich länger braten lassen, geschmeckt hat der Salat aber wirklich toll!

De-Luxe-Walnut-Energizer mit I-Love-Salad-Dressing
 
Aber ich war den ganzen Tag sehr müde und einfach geschafft, deswegen habe ich die Planung für heute, Freitag, auch dann wieder umgeworfen und die Fahrt nach Düsseldorf auf nächste Woche verschoben.
Ich brauch erst mal ein wenig Ruhe nach den letzten Tagen.
Da ich früh schnell los musste, schaffte ich das Vermessen meines Körpers nicht mehr, Maße gibts dann im nächsten Post! :)